Säule der Vielfalt erreicht letzten Standort: Braunschweig

18Sep2021

um 13:00 Uhr

Ort folgt

Am 18. September um 13 Uhr nimmt die letzte Stadt die „Säule der Vielfalt“ des Lesben- und Schwulenverbandes (LSVD) Niedersachsen-Bremen feierlich in Empfang. Die Stadt hat für vierzehn Tage die regionale Schirmherrschaft für die Säule übernommen. Mit dem Projekt sollen Wünsche, Forderungen und Kritik von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, trans-, intergeschlechtlichen und queeren Menschen (LSBTIQ*) in Niedersachsen gesammelt werden. Die Ergebnisse sollen im Herbst als Forderungspapier zur Landtagswahl 2022 an die im Landtag vertretenen demokratischen Parteien übermittelt werden.

Die „Säule der Vielfalt“ wird vom  18. September bis 02. Oktober in Braunschweig stehen. Neben der Sammlung der Bedarfe werben auf der Säule auch regionale Partner*innen der LSBTIQ*-Community für ihre Angebote.

Das Projekt des LSVD, das durch die Hannchen-Mehrzweck-Stiftung, den Paritätischen Wohlfahrtsverband Niedersachsen und der Landeshauptstadt Hannover gefördert wird, wurde am 17. Mai von der Schirmfrau der Aktion, Annie Heger, in Hannover vorgestellt. Bis zum 02. Oktober 2021 ist die Säule auf einer Reise durch zehn niedersächsische Städte.